Juni 21

Bewusst leben

Bewusstsein, Fokus, Lebensweg, Life Hacks, Psychologie & Wachstum

Bewusst leben? Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie du eigentlich lebst? Bist du voll im Hier und im Jetzt oder läufst du wie ein Zombie durch die Welt?

Was ist mit bewusst leben gemeint? Nimmst du jeden Moment voll wahr? Hörst du deinem Partner oder deiner Partnerin wirklich zu? Genießt du das Abendessen mit einem alten Freund in vollen Zügen oder schaust du die ganze Zeit auf dein Handy? Spürst du jeden Muskel, jede Faser in deinem Körper wenn du durch den Park oder den Wald joggst, oder überwältigt die Musik, die aus deinen Ohrstöpseln tönt, dieses Gefühl total?

Wow, das sind ein Haufen Fragen. Ich kenne alle diese Situationen aus meinem eigenen Leben und meinem Alltag. Ich war auch immer der Meinung, ich muss mir alles “reinziehen” und jeden Moment mit etwas Sinnvollem, etwas Produktivem, verbringen.

Kennst du diese Situationen? Dann wird dich Folgendes sicher brennend interessieren.

Die Frage: Lebst du bewusst?

Wenn du dich in den Szenarien, die ich oben genannt habe, wieder erkennst, dann ist deine Antwort sehr wahrscheinlich NEIN.

Ich sage absichtlich, “deine Antwort”. Denn viele Menschen wissen gar nicht, was ‘bewusst leben’ eigentlich bedeutet und wie man das macht.

Nicht schlimm, dafür gibt es ja diesen Blog, damit wir das aufklären und ich dir helfen kann, dies zu ändern.

Bewusst leben ist eigentlich ganz einfach. Wenn man weiß wie. Aber wie ich schon sagte, die meisten Leute wissen überhaupt nicht, wie man das eigentlich macht.

Folgende zwei Punkte, die wichtig sind und die dir helfen werden:

1. Was bedeutet bewusst leben

2. Warum bewusst Leben

Denn hier ist die Crux: das hat extrem viel mit deinem Selbstwertgefühl und letztendlich mit deiner inneren Motivation zu tun!

Hah, nun schaust du.

“Wie?” denkst du wahrscheinlich gerade. “Wie kommt der Sprung von bewusst leben zu Motivation nun zustande?”.

Eigentlich ganz einfach und auch nicht (ich gehe auf die Grundbausteine des Selbstwertgefühls in weiteren Beiträgen noch genauer ein und zeige diese genau auf).

In der Philosophie wird das Bewusstsein als der höchste Ausdruck des Lebens definiert.

Mit höherem Bewusstsein erhalten wir eine höhere Reife. Das Bewusstsein ist also der Zustand, in dem wir uns eines Aspektes der Wirklichkeit bewusst sind.

Noch dabei?

Das menschliche Bewusstsein ist also das was wir unter Verstand verstehen. UND, für dich als Mensch heißt dies, dass das Bewusstsein eine Frage des Willens ist.

Folglich haben wir als Mensch die Option, unser Bewusstsein zu erlangen, oder es einfach zu ignorieren.

Das ist eine Form des Selbst-Managements.

Und das ist der springende Punkt – wir haben die Möglichkeit, es zu erlangen!

Ok, das war auch schon der wissenschaftliche Ansatz, der nicht so einfache Teil.

Wie sieht das in der Realität aus?

Hier ein paar Beispiele, die es sehr gut erklären, wenn wir nicht bewusst leben:

“Mir ist klar, dass ich meine Gesundheit ruiniere, so wie ich esse, aber…”

“Ich weiß, meine Kinder leiden darunter, dass ich zu wenig Zeit mit ihnen verbringe. Es ist mir klar, dass ich sie damit vermutlich verletze und enttäusche, aber ich werde das eines Tages schon auf irgendeine Weise ändern…”

“Ich weiß, dass ich in meinem Job nicht mein volles Potential nutze, aber ich will das jetzt nicht besprechen…”

Was passiert da in dir?

Durch die unzähligen Entscheidungen die wir treffen, verantwortlich zu handeln oder es nicht zu tun, kreieren wir ein Gefühl, dass uns sagt, was für eine Art Mensch wir sind.

Tief in unserem Innern (in der Psyche) werden diese Entscheidungen gesammelt, meist unbewusst.

Als Resultat ergibt sich die Summe der Erfahrungen, die wir Selbstwertgefühl nennen.

Quasi das Image, das du dir selbst gibst!

Bewusst leben bedeutet, eine Bewusstheit von unserem Handeln, unseren Absichten, Werten und Zielen zu haben.

Wichtig ist, dass du dir deiner Absichten, Werte und Ziele nicht nur bewusst bist, sondern diese auch in die Tat umsetzt!

Sonst betrügst du dich nur selbst.

Ich möchte dir einige Beispiele an die Hand geben, die zu einem bewussten Leben gehören:

– Nutze deinen Verstand aktiv

– Gebrauche deine Intelligenz

– Lebe im Augenblick

– Gehe Tatsachen gezielt an, weiche nicht aus oder zurück

– Nehme deine Impulse zur Kenntnis, stelle dich ihnen, weiche nicht aus

– Beobachte dich selbst, wo stehst du mit deinen persönlichen und beruflichen Zielen?

– Erreichst du deine Ziele oder scheiterst du?

– Frage dich selbst, ob dein Handeln deinen Absichten entspricht?

– Frage nach Feedback in deinem Umfeld, damit du weißt ob du auf Kurs bist oder ihn korrigieren musst

– Bleib beharrlich, wenn es darum geht neue Dinge zu verstehen, auch wenn es ab und zu schwierig ist

– Sei empfänglich für neues Wissen, auch wenn du dafür alte Ansichten über den Haufen werfen musst

– Sei bereit, Fehler zu erkennen und sie zu korrigieren

– Erweitere dein Bewusstsein kontinuierlich, lerne Neues, wachse

– Versuche, die Welt um dich herum zu verstehen, und auch die Welt in dir drin – was willst du im Leben?

– Lerne deine eigenen Werte kennen und lass dich von diesen leiten, ohne dich von anderen beeinflussen zu lassen

Bewusst leben heißt also, dass du dich in einem Zustand befindest, der dem was du tust, angemessen ist.

Wenn du also gerade arbeitest, sei voll konzentriert und widme deine Energie der Aufgabe, die du vor dir hast.

Wenn du während des Grillnachmittags mit deinen Kindern im Garten spielst, sei aktiv dabei und setze dich nachher zu deinen Freunden zum plaudern.

Wenn du mit deiner Partnerin ein romantisches Essen hast, stelle das Handy ab und höre ihr aktiv zu.

Beachte die Realität.

Hier nun der einfache Teil, warum bewusst Leben gut für dich und dein Umfeld ist.

Wenn du deine Aktivitäten nicht mit einem bestimmten Bewusstsein ausführst, dann lebst du nicht bewusst. Folglich wird sich deine Selbst-Wirksamkeit und deine Selbstachtung verringern. Du bist dann nicht in der Lage dich kompetent zu fühlen und deinen Wert zu schätzen, wenn du die ganze Zeit wie schlafwandelnd oder ein Zombie durch dein Leben läufst.

Wie schon erwähnt ist unser Bewusstsein unser Verstand. Wenn diesem keine Achtung geschenkt wird, leidet dein Selbstwertgefühl stark darunter.

Beispiele von Missachten habe ich ja schon erwähnt.

Und warum nun das Ganze Theater?

Ganz einfach:

Ein hohes Selbstwertgefühl ist ein sicherer Wegweiser für dein persönliches Glück.

Stay tuned!
Sebastian

Weitere spannende Artikel...

Dein selbst entworfenes Jahr

Wie (dein) erfolgreicher Funnel-Aufbau mit der Business-Matrix funktioniert

Wie du mit dem KURZ-Prinzip schnell deinen Lead-Magneten erstellst